Ich

Das hier ist mein persönlicher Blog, in dem ich über meine Essstörung und mein Leben schreibe.

Meine Essstörung

Der Anfang
Mein Klinikaufenthalt
Das Ende?

Depression und SVV

Gefühle
sdfs
link

<3

link
link
link
link
link

made by

anna.boLika*
Gespräch mit Herr Haverkamp

SCHEIßE

*hust* Und schon fällts mir wieder ein.. MELTEM VERGESSEN ANZURUFEN! Scheiße, Scheiße, Scheiße, man! Anstatt zu essen hätte ich sie anrufen können!!

Ohja es stimmt, der Mensch ist egoistisch. Oder bin nur ich egoistisch? Entschuldigt, dass ich von mir auf die Menschheit schließe, generell tue ich das eigentlich nicht, obwohl man mir ja nachsagt, ich erwarte von anderen das selbe, was ich auch von mir selbst erwarte? Oder so ähnlich. Möglich.  

Garnicht Mal so falsch.

Naja, morgen Gespräch mit Herr Haverkamp, der Vertrauenslehrer von der Schule. Meltem, Miriam und ich werden dann Mal auspacken, über die Leute, die mobben und die, die darunter leiden. Heute war dieser Peter schon wieder dabei, jemanden zu hauen/schubsen/bedrängen.

Klar, der mag selbst Opfer sein, aber sowas tut man nicht, dann sucht man sich andere Hilfe. Ich denke nicht, dass unsere Schule weit von einem Amoklauf entfernt ist. Wieso eigentlich nicht? Schüler schneiden sich mitten auf dem Schulhof in die Hand, unterdrücken ihre Freundin und andere mobben Mitschüler und wollen ihn so verprügeln, dass "die Gederme rauskommen". Warten auf ihn in unserer Klasse und naja.

Und unsere Lehrer sind nicht fähig (ob sie es wollen, ist ja wieder was anderes) etwas dagegen zu tun. Sicher, sie sind auch nur Menschen und ich bin ja eventuell (sry für die Eingebildetheit das zu behaupten) tolerant, aber sowas kann man nicht tolerieren, man kann sowieso nicht alles tolerieren. Ich toleriere ja auch nicht, dass Leute unterdrückt und fertig gemacht werden, ich gehe sogar petzen und ja.

Also, was heißt schon tolerant? Gleichgültig? Akzeptanz? Wieso erfordert es besondere Akzeptanz für einen Homosexuellen? Wieso nicht für einen Hetero? Wieso verlangt man Toleranz für Behinderte, wieso nicht für solche, die geistig/körperlich laut Arzt nicht behindert sind?

Schade, oder etwa nicht??

Wieso nimmt man die Sache nicht einfach wie sie ist? Es gibt Lesben, Schwule, Heteros, Bisexuelle, Transfestiten, Zwitter, ...

es gibt auch Vergewaltiger, Exibitionisten, elende Kinderficker und Menschen, die sich am Leid anderer aufgeilen, die toleriere ich nicht, aber doch eigentlich auch nur das selbe wie "schwul" oder "Zwitter".

 Jaa neeee, eben nicht, weil es anderen schadet.

 Und so jemand wie die fette Elke meint, durch einen schwulen geschädigt zu werden (aber holt sich dann an Lesbenpornos einen runter.. is kla).

Jaja, ein Gedankenfluss, extrem unvollständig. Könnte noch viel weiter gehen, eeegaaaal.

 

MORGEN POLITIKtest

21.11.06 21:53
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de